Welche Formen siehst du?

Bei einer Sehschwäche handelt es sich um eine Veränderung des Auges, wodurch Bilder nicht korrekt auf der Netzhaut abgebildet werden können. Stattdessen wird das Licht vor der Netzhaut gebündelt (Kurzsichtigkeit) oder „theoretisch“ dahinter (Weitsichtigkeit). Sehschwächen können angeboren oder im Laufe der Jahre erworben sein, doch in jedem Fall sollte eine Sehschwäche korrigiert werden, um weitere Schäden am Auge zu vermeiden. Die bekanntesten Sehschwächen sind Weitsichtigkeit (Hyperopie), Kurzsichtigkeit (Myopie), Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und Alterssichtigkeit (Presbyopie). Darüber hinaus gibt es weitere Formen von Sehschwächen wie Doppelsichtigkeit (Diplopie) und Schwachsichtigkeit (Amblyopie). Beweise in diesem Sehtest, dass deine Augen immer noch perfekt sehen und Löse die folgenden Aufgaben!